Intergenerative Begegnungen - Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Altenpflege-Einrichtungen gestalten (10101)

Kursdetails

Kurs Intergenerative Begegnungen - Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Altenpflege-Einrichtungen gestalten
Trainer Herr Sebastian Feld
Zeitraum 11.11.2022 — 13.01.2023
Status laufender Kurs
Kursart Fortbildung
Freie Plätze
Preis 340,00 €
Für mich buchen Für andere buchen

„Alltagsbegegnungen zwischen (jüngeren) Kindern und (sehr) alten Menschen finden aufgrund gesellschaftlicher wie demographischer Entwicklungen immer seltener in familiären und nachbarschaftlichen Kontexten statt“, so die Evangelische Hochschule Freiburg in ihrem wissenschaftlichen Abschlussbericht zum ihrem Forschungsprojekt: Gestützte Begegnungen zwischen Hochaltrigen und Vorschulkindern zur Verbesserung von Lebensqualität und sozialer Teilhabe. Die kindheitspädagogische Perspektive.

Ziel der Fortbildung ist die Entstehung und Förderung intergenerativer Angebote und Kooperationen zwischen Kindertageseinrichtungen und Altenhilfeeinrichtungen. In der kompetenzübergreifenden Fortbildung für Tandems aus frühpädagogischen und gerontologischen Fachkräften beschäftigen sich die Teilnehmenden zunächst mit dem Nutzen und dem Stellenwert intergenerativer Angebote im aktuellen gesellschaftlichen Kontext. Auf der Basis verschiedener Forschungsprojekte gehen sie der Frage nach, wie intergenerative Begegnungen gestaltet werden können, damit Hochbetagte, Kinder, Angehörige/Eltern und Fachkräfte davon profitieren.

Die KiTa-Altenhilfe-Tandems erhalten Impulse zur Gestaltung und Umsetzung intergenerativer Angebote im Rahmen einer regelmäßigen Kooperation zwischen ihren Einrichtungen, die darauf abzielen, dass die Kinder und alten Menschen miteinander in Kontakt kommen, sich austauschen, persönliche Beziehungen zueinander aufbauen, sich wechselseitig unterstützen und voneinander lernen.
 

Inhalte

  • Bedeutung intergenerativer Angebote im aktuellen gesellschaftlichen Kontext
  • Grundlagenwissen über die Ziele und Rahmenbedingungen frühkindlicher Bildungs- und Altenhilfeeinrichtungen
  • Alters- und entwicklungsspezifische Betrachtungen
  • Bild vom Kind vs. Bild vom Alter
  • Abbau von Ängsten und Unsicherheiten, Ausdifferenzierung von Altersbildern
  • Die beteiligten Fachkräfte aus den Kindertageseinrichtungen und der Altenhilfe erweitern ihr Fach- und Methodenwissen sowie ihre Handlungskompetenzen
  • Impulsgebende Best-Practice-Beispiele
  • Konzipierung eines intergenerativen Projektes
     

Zielgruppe

  • Tandems aus pädagogischen und gerontologischen Fachkräften
  • Pädagogische Fachkräfte
  • Alltagsbegleiter:innen aus Altenhilfeeinrichtungen
  • Anerkennungspraktikanten:innen/PIAs
  • Nachqualifizier:innen nach § 7 Abs. 2 Nr. 10 KiTaG
  • Qualifizier:innen zur Gruppenleitung nach § 7 Abs. 6 Nr. 2 KiTaG
     

Methoden

  • Theoretischer und praxisnaher Input
  • Fachlicher Austausch und Diskussion im Plenum
  • Erfahrungsaustausch und kollegiale Beratung
  • Arbeit allein und in Kleingruppen
  • Übungen zur Selbst- und Praxisreflektion

Kurszeiten

Wochentag Datum Uhrzeit
Freitag 11.11.2022 09:00 - 16:30 Uhr
Freitag 13.01.2023 09:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

beruf leben akademie
9. OG Komturm
Karlsruher Str. 3
79108 Freiburg


https://goo.gl/maps/49u8HPBPk3vw4BuQ8

Powered by SEMCO®